Was du beim Schleifen einer Trockenbauwand mit dem Exzenterschleifer beachten solltest

Der Exzenterschleifer wird manchmal auch zum Schleifen von Trockenbauwänden verwendet. Hierbei sollten jedoch ein paar Punkte beachtet werden

Mit dem Exzenterschleifer kannst du problemlos eine gespachtelte Trockenbauwand (bzw. Gipskartonwand) schleifen. Auch das normale Schleifpapier (Holz) kann dafür verwendet werden.

Um dir bei deinem Projekt helfen zu können, haben wir dir hier die wichtigsten Punkte zu diesem Thema zusammengefasst.

Richtig Spachteln und Schleifen

  1. Von Anfang an so sauber wie möglich spachteln
  2. Trocknen lassen, und zwar Durchtrocknen (kann bis zu 48 Stunden dauern)
  3. Die Kartonoberfläche ist weicher als der Spachtel, Körnungen unter 80er beschädigen den Karton. Verwende Schleifpapier mit 80er bis 120er Körnung.
  4. Mit Gefühl spachteln und schleifen

Nachteile bei Trockenbauwänden

Leider gibt es aber eine Vielzahl von Nachteilen wenn du deine Trockenbauwand mit dem Exzenterschleifer abschleifst.

  • Du musst beim Schleifen sehr nah an der Schleifstelle sein (Staubbildung)
  • Es geht auf Dauer sehr in die Arme
  • Du bist in der Bewegung eingeschränkt, da du bei Arbeiten an der Decke meist ein Gerüst/Leiter brauchst
  • Den Lüftungsschlitzen (und dadurch auch innen) deines Exzenterschleifers wird durch den Staub sehr schnell zugesetzt
  • Meist haben Langhalsschleifer einen größeren Schleifteller (220 mm und mehr) und eine an dem Griff entlanggeführte Absaugung, da auch ein langer Saugschlauch etwas wiegt.
  • Durch die Stielform verkantet man den Schleifer auch nicht so schnell

Fazit

Um z.B. eine kleine Fläche auszubessern, kann man durchaus einen Exzenterschleifer verwenden. Wenn man jedoch das komplette Haus spachteln und schleifen möchte, sollte man sich eher einen Trockenbauschleifer mieten oder vielleicht auch kaufen.

Produkte zum Beitrag

 

Hat mir nicht geholfen (0)